Hufgeschichten

Eisen und ihre Spuren

Diese Hufe waren über 20 Jahre mit Eisen beschlagen, bis es irgendwann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ging. 

Der Huf hat einige Schäden davon getragen und wird sich wohl nicht wieder völlig davon erholen, Deformationen werden zurückbleiben. Hier ist der Laufkomfort für die Pferdedame unser Hauptfokus. 


Ein Zwanghuf

Es ist bereits nach 8 Wochen eine kleine Weitung des Hufes zu erkennen. Die Eckstreben haben sich bei diesem Huf auf die Sohle gelegt und haben sich gebogen. Es werden nur die Bereiche des Hufes bearbeitet, welche zu viel Hornmaterial aufweisen und den Huf in seinen Funktionen einschränken.


Chronische Hufrehe

Trotz professioneller Bearbeitung, deformierte sich dieser Huf immer mehr. Ich entschied mich daher in diesem Fall, bei der ersten und nach zwei Wochen bei der zweiten Bearbeitung, für ein radikales eingreifen. Daher dieses Vorher/ Nachher Bild. Das Pferdchen wird ganzheitlich unterstützt, damit der gesamte Körper bestens mit der Umstellung zurecht kommt.

 

Ich entscheide immer individuell für jedes Pferd, was das beste Vorgehen für die aktuelle Situation darstellt.


Weitere Impressionen

Eine sanfte Bearbeitung damit der Huf sich in seinem Tempo entwickeln kann. Hier bereits nach der ersten Bearbeitung eine tolle Entwicklung. Auf dem Bild ist der Huf vor der Ersten Bearbeitung und vor der zweiten Bearbeitung zu sehen. Der Huf ist allgemein harmonischer, Eckstreben verlaufen gerade, die Zehen länge hat sich reguliert. So kannst, weiter gehen. 

Eine viel zu lange Zehe und untergeschobene Trachten. So darf sich der Huf Schritt für Schritt weiterentwickeln, die Zehe ihre ideale Länge einnehmen und die Trachtenröhrchen sich wieder aufrichten. 

Zu hohe Trachten, überlasten die Aufhängung der Zehen Region. Daher hier eine sanfte Korrektur der Trachten. 

Ein hochgequetschter Hufknorpel, der sich nun entspannen kann. 

Eckstreben korrigiert. Auf die zarte Sohle gehören Eckstreben nicht. Der Huf sieht zwar schön weit aus, ist jedoch aus der Balance. Eckstreben auf der Sohle und Wände die seitlich raus "hebeln". Zwei Monate liegen Zeichen den Bildern. 

Deformierter Kronrand, baut sich wieder auf

Ein Bequemer Huf, der barfuss ohne Hufschuhe über Stock und Stein wandert. 
Chronischer Rehehuf
Chronischer Rehehuf
Auch Seniorenhufe können sich positiv entwickeln
Auch Seniorenhufe können sich positiv entwickeln